Howto: Administrative Freigaben unter Windows 7 mit Heimnetzgruppe

Der Zugriff auf administrative Freigaben wie C$ bereitet unter Windows 7 wie schon unter Vista so einige Probleme.
Zu aller erst muss der schon von Vista bekannte Registry Schlüssen gesetzt werden „HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Policies/System/LocalAccountTokenFilterPolicy = DWORD:0x1“.

Das nächste Problem entsteht durch die vorhandene Heimnetzgruppe in der man auf anderen Rechnern automatisch als HomeGroupUser$ angemeldet wird. Da man sich pro Rechner nur mit einen Benutzer gleichzeitig anmelden kann, erscheint auch bei Eingabe des richtigen Nutzers samt Kennwort immer Zugriff verweigert.

Abhilfe schafft hier die Einstellung: „Benutzerkonten und Kennwörter zum Herstellen von Verbindungen mit anderen Computern verwenden“ in den erweiterten Freigabeeinstellungen. Für Leute die ihr Benutzerkonto nicht mit einer Live-ID verknüpft haben sollte das ganze nach einen Neustart funktionieren.

Wer dies allerdings getan hab wird sehen das es auf dem anderen Rechner immer mit seiner Live-ID angemeldet wird statt mit seinem echten Nutzernamen. Dieses Problem lässt sich nur lösen indem man die Verknüpfung von Live-ID und Nutzerkonto wieder löst.

Eingeschlafen: Colin McRae DiRT2

Was haben GTA 4 und Colin McRae: DiRT 2 gemeinsam? Beides sind Titel unter dem Label Games for Windows LIVE und brauchen mehr als eine halbe Stunde zur Installation. Warum ist das so? Meine Vermutung ist, das man den Leuten da zu häufiges Wechseln der Datenträger ersparen will und dadurch die Daten auf den DVDs so stark komprimiert, dass der Installer für eine Datei alleine mal locker 10 Minuten benötigt. Mal ehrlich, ich wechsele lieber 3 mal die DVD als minutenlang einer Statusanzeige zuzusehen bei der sich nichts tut. Da man aber dann ein paar Cent für weitere Datenträger an Produktionskosten hätte, wird sich in dem Bereich wohl nichts ändern.