WPF GUI für Pidgin

Screenshot vom ersten Prototypen
Screenshot vom ersten Prototypen

Das Team um Pidgin arbeitet derzeit an der Umsetzung einer nativen Windows GUI unter Nutzung von .net. Das Ganze ist derzeit soweit fortgeschritten, dass des möglich ist libpurple mit Visual Studio zu übersetzen. Es ist also möglich, wenn auch umständlich, mit C# auf Funktionen der Bibliothek zuzugreifen. Da bei dem Projekt aber noch keinerlei GUI zu Grunde liegt, bringt mich das auf die Idee diese mit WPF umzusetzen. Der Overhead des .net Frameworks ist nun einmal drin, warum also nicht nutzen um auf einfachem Wege eine performante GUI zu bauen?

Es handelt sich bei dem Projekt um einen kompletten Client. Es sollte also möglich sein nahezu problemlos eine API für ein Gadget einzubauen. Es weiteren könnte man unter Windows Vista / 7 Aero-Glass-Effekte nutzen. Zudem ist es unter Windows 7 möglich, die schon vom Internet Explorer 8 bekannten Menüs umzusetzen, die beim Klick auf das Taskleistensymbol erscheinen.

Veröffentlicht von

Thomas Rothe

https://blog.burnred.de/?page_id=23

2 Gedanken zu „WPF GUI für Pidgin“

  1. Hi,

    habe etwas mit Wade (der ja libpurple chsharp baut). Deine Idee als Basis für die GUI gleich das moderne WPF zu nutzen hat meine absolute Zuatimmung – nutze selber nichts anderes für meine C#-Apps 🙂

    Wenn es also losgehen mit echtem Code – ich würde gerne eine Integration mit Snarl beisteuern – in C# kriege ich mehr hin als mit meinem Plugin in C, wo ich ständig über uralte Einschränkungen stoplere 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.